Hauptinhalt

Etappenfahrt zum Bodensee

Donnerstag, 09.September 2010

16:00 Seezeit in Uhldingen-Mühlhofen:

Nach nochmals 129 Fahrkilometern am letzten Etappentag ist die Gruppe der Rennradfahrer am
Zielort angekommen. Von Wetterglück konnte man bis zum Kilometerstand 100 sprechen, 
denn erst während eines Zwischenstopps wurde die Gruppe von einem Platzregen erwischt.

Nach einem üppigen Frühstück wurde ab Lossburg zunächst leicht welliges Gebiet durchfahren, 
welches nach inzwischen vier Fahrtagen keine echte Herausforderung mehr darstellte. 
Der erste Stopp wurde bei Kilometerstand 26 in Dunningen für ein zweites (kleines) Frühstück 
eingelegt.

Der weitere Streckenverlauf erwies sich dann im recht hügeligen Gebiet als wesentlich 
anspruchsvoller: So mussten mehrere Rampen mit ausgewiesenen Steigungsprozenten von 
12-15% bewältigt werden, die sich als sehr kräftezehrend erwiesen. Der vermeintliche höchste 
Punkt wurde zunächst auf 840 HM erreicht.

Möhringen war leider ein verschlafenes Nest, so dass die Pause am Transporter gemacht wurde.
Bis zur geplanten Tagespause in Orsingen lauerten zunächst noch einige Hammeranstiege auf die 
Etappenfahrer. Insbesondere kurz nach Möhringen waren die Steigungsprozente definitiv nicht 
als Knie- und wadenfreundlich zu bezeichnen:

In Windeck freuten sich die Etappenfahrer über eine tolle Fernsicht Auch Orsingens Bäcker 
befanden sich im Tiefschlaf, so dass Wahlwies zum Pausenort wurde.

Ein kleiner „Tante-Emma-Laden“ wurde ob des unfreundlichen Personals nur zum Unterstellplatz 
anlässlich des Platzregens.

Die restlichen Kilometer zum Bodensee verliefen dann flach in Ufernähe durch Überlingen und 
an der Birnau vorbei zum Zielort Uhldingen-Mühlhofen.

image002

image004

image006

image008

image010

image012

image014

image016

image018

image020

image022

image024

image026

image028

image030

image032

image034

image036

image038

image040

image042

image044

image046

image048

image050

 Verfasser Christian S.