Hauptinhalt

Country - Touren - Fahren

Was ist eine CTF?

Eine Country Touren Fahrt führt häufig über öffentliche Feld- und Waldwegen, aber auch evtl.
über Leinpfade oder zwischendurch auch durchaus über eine öffentliche Straße.

Die Touren werden von den Mitgliedsvereinen des BDR geplant, organisiert und angeboten.
Es stehen meißtens mehrere Streckenlängen zur Auswahl, die je nach Länge auch mit 
Punkten in einer speziell georderten Wertungskarte erfasst werden können.

Für Strecken zwischen 15 - 29km bekommt man 1 Punkt,
für 30-45km    2 Punkte, 
für 46-65km    3 Punkte,
für 66 - 89km  4 Punkte und
für mehr als 90km CTF-Marathonstrecke gibt es 5Punkte.

Auf der ausgewiesenen Strecke sind Kontrollposten positioniert, die die Wertungskarten der 
Vereinsmitglieder abstempeln und neben einem kleinen Pannenservice auch Snacks und eine
Erfrischung reichen.

Wer kann CTF fahren?

Da eine Country Touren Fahrt häufig durch Natur und Gelände verläuft, wird hier eine gute 
bis sehr gute Fahrradbeherrschung, ausreichende Fitness und fahrerisches Können 
vorrausgesetzt.

Was ist das Ziel einer CTF?

Bei dieser Sportart steht neben der sportlichen Betätigung das direkte Erleben der Natur mit 
dem Rad im Vordergrund. Dies setzt aber auch Respekt und Achtung der Natur und anderen 
Erholungssuchenden wie z.B. Wanderer, Reiter, Spaziergänger und Jägern vorraus.
Daher werden diese Touren ausschließlich auf öffentlichen Wegen und /oder in Abstimmung
mit den zuständigen Forstämtern veranstaltet. 

Wo und wann kann ich eine CTF fahren?

Auf der Webseite des BDR http://breitensport.rad-net.de kann man einen Breitensportkalender
aufrufen und einen Zeitraum, den Landesverband und die Sportart wählen.

Mit welchem Rad fährt man eine CTF?

Normalerweise benötigt man für eine CTF ein ATB (All - Terrain - Bike) oder ein 
MTB (Moutainbike).
Einfachere Strecken sind u.V. evtl. auch mit einem robusten und gut bereiften Rennrad 
zu bewältigen. Im Einzeldall müsste der Veranstalter befragt werden.

Wie viel kostet eine CTF?

Die Startgegühren für BDR Mitglieder liegen meißt bei etwa 4-5Euro, Trimmfahrer zahlen
etwa 6-7Euro + evtl. Pfand für die ausgeliehene Rückennummer.